Unser VDA 5050 Onboarding-Programm für
Mobile Robot Partners

Wir wissen, wovon wir sprechen: SYNAOS war vom ersten Tag an in der Arbeitsgruppe zur Entwicklung des VDA 5050 aktiv. Jetzt unterstützen wir neue AGV-Partner und binden sie mit unserem Onboarding-Programm unter Anwendung des Kommunikationsstandards VDA 5050 an unsere Plattform an. Und das in nur wenigen Wochen!
Unser Onboarding ist strukturiert und einfach. Während des Prozesses stellen wir unseren Partnern wertvolle Dokumente und Tools zur Verfügung. Da wir ein SaaS-Unternehmen sind, überlassen wir unseren Partnern via Cloud eine Test-Instanz unserer Plattform zum Ausprobieren der VDA 5050-Implementierung mit Simulatoren und echten Fahrzeugen. Nach erfolgreichem Abschluss lassen sich die Fahrzeuge mühelos in Kundenprojekte einbinden. Darüber hinaus sind wir immer auf der Suche nach gemeinsamen Projekten und evaluieren mit unseren Partnern gemeinsame Vertriebsaktivitäten.

Die 9 Onboarding-Schritte
im Tech Stream

Damit das Onboarding Ihrer Partner auf unserer Plattform auf Basis der VDA 5050 reibungslos und fehlerfrei verläuft, haben wir einen strukturierten Prozess entwickelt. Diese neun Schritte durchlaufen und testen wir gemeinsam.
01. Aufbau der Basiskommunikation
Basis der erfolgreichen Integration ist die Synchronisation des Kartenmodells. Darüber hinaus betrachten wir in der ersten Phase das State Topic und das Visualization Topic.
02. Einfache Fahraufträge
Der mobile Roboter nimmt Aufträge an und quittiert sie. Der mobile Roboter folgt dem beschriebenen Pfad von Knoten und Kanten.
03. Auftragsaktualisierungen
In der dritten Phase geht es um den Horizont der Aufträge sowie um Auftragsaktualisierungen.
04. Aktionsabwicklung
Hier geht es um die Ausführung von Aktionen. Wir beginnen mit der Behandlung von Aktionen auf Knoten.
05. Knoten- und Kantenattribute
Die Aufträge enthalten nun Parameter von Knoten und Kanten wie z.B. Orientation oder maxSpeed. Der mobile Roboter berücksichtigt diese Parameter beim Fahren.
06. Stornierung von Aufträgen
Aufträge können nun storniert werden. Außerdem behandelt dieser Schritt das Verhalten des mobilen Roboters im Falle einer Stornierung von Aufträgen.
07. Fehlerbehandlung
Der mobile Roboter lehnt ungültige Aufträge ab. Bei Fehlern wird zwischen Warnungen und fatalen Fehlern unterschieden. Es wird ein Fehlerkatalog erstellt.
08. Energiemanagement
Der mobile Roboter meldet den aktuellen Batteriestand. Außerdem nimmt er den Auftrag zum Aufladen der Batterie an und führt die Aktion aus.
09. Erweiterte Aktionsverarbeitung
In der letzten Phase geht es um Aktionen an Kanten. Nach der Annahme und Quittierung führt der mobile Roboter Aktionen aus, während er die entsprechende Kante überquert.

Bereit für Ihr
VDA 5050
Onboarding?

Kontakt-Formular